die Sonnenstunden werden weniger und die Tage kommen einem kürzer vor. Doch die Kultur leuchtet in den Abendstunden. Am Mittwoch startet das Trans4Jazz-Festival - in diesen fünf Tagen treten internationale Jazzgrößen in Ravensburg auf.
 
 
 
KULTUR FREI HAUS
 
NOVEMBER 2022
 
Kultur frei Haus
 
 
© Jazztime Ravensburg e. V.
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 

die Sonnenstunden werden weniger und die Tage kommen einem kürzer vor. Doch die Kultur leuchtet in den Abendstunden.

Am Mittwoch startet das Trans4Jazz-Festival - in diesen fünf Tagen treten internationale Jazzgrößen in Ravensburg auf.
 
 
Mehr erfahren
 
 

Der November hält weitere spannende Veranstaltungen für Sie bereit - in diesem Newsletter finden Sie einen Überblick über Ausstellungen, Konzerte, Theater, Kabarett und Lesungen.

Erhellende Veranstaltungsbesuche wünscht Ihnen
Ihr Kulturamt Ravensburg
 
 
 
 
© Kulturgut Ittenbeuren
 
 
19 Uhr Ittenbeuren – Literatur, Kabarett und Musik im KulturGut Ittenbeuren
 
 
Das Kulturgut Ittenbeuren lädt regelmäßig zu anregenden Abenden ein. Im November sind u. a. Omnitha, Günther Bretzel, Ingrid Koch, Marianne Schätle und Peter Frey zu Gast.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© Wynrich Zlomke
 
 
Eine Frage des Geschlechts? Frauengeschichte in Ravensburg
 
bis 30. Juni 2023 | Museum Humpis-Quartier
 
Die Ausstellung zeigt die Geschichte Ravensburger Frauen vom 18. Jahrhundert bis zur Erlangung des Frauenwahlrechts 1919. Sie widmet sich dabei der Frage, wie die Kategorie „Geschlecht“, ebenso wie Stand, Klasse und Herkunft, den Zugang zu politischen Rechten und sozialen Räumen definierte, sowie Herrschafts- und Machtverhältnisse prägte und stabilisierte.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© Konzertbüro Augsburg GmbH
 
 
Klüpfel & Kobr - Funkenmord - Klufti isch back
 
Donnerstag, 17. November | 20 Uhr | Schwörsaal
 
Ein Fehler aus der Vergangenheit lastet schwer auf Kluftinger. Der Kommissar ist fest entschlossen, den Fall „Funkenmord“ wieder aufzurollen, doch seine Kollegen zeigen wenig Interesse an einem Cold Case.
War ihr Debüt Milchgeld im Jahr 2003 noch ein Überraschungserfolg, sind Volker Klüpfel und Michael Kobr mit ihren Kluftinger-Krimis mittlerweile nicht mehr von den Bestsellerlisten wegzudenken. Mit Funkenmord kehrt das bekannteste und erfolgreichste deutsche Autorenduo zurück in Kluftis Welt und veröffentlicht den langersehnten neuen Band um den Allgäuer Kult-Kommissar.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022 Carl Lohse, Kleine Stadt
 
 
Vernissage: "Carl Lohse" und "Von Angesicht zu Angesicht"
 
Freitag, 18. November | 19 Uhr | Kunstmuseum
 
Eröffnung der neuen Ausstellungen

Carl Lohse. Ein Maler des Expressionismus (1.OG)
Carl Lohse (1895–1965) schuf nach dem Ersten Weltkrieg ein ebenso kompromissloses wie markantes expressionistisches Werk und zählt zu den lang übersehenen Ausnahmefiguren der Kunstgeschichte.

Von Angesicht zu Angesicht. Zwei Süddeutsche Sammlungen im Dialog (2. OG)
Getreu dem Motto »Von Angesicht zu Angesicht« treten ausgewählte Klassiker der Sammlung Selinka des Kunstmuseums Ravensburg erstmals mit weiteren hochkarätigen Arbeiten aus einer süddeutschen Privatsammlung in Dialog.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© Patrick Pfeiffer
 
 
Vom Suchen und Finden der Liebe
 
Freitag, 18. November | 20 Uhr | Konzerthaus
 
Der Komponist Mimi Nachtigal und die junge, erfolglose Sängerin Gretel Grieneisen verlieben sich ineinander und schwören, sich immer und ewig zu lieben. Dieses »immer und ewig« dauert genau sieben Jahre. Nach der Trennung ist Mimi so unglücklich, dass er sich das Leben nimmt. Doch mit dem Tod ist keineswegs alles vorbei, weder das Leben noch die Liebesnöte, denn Mimi ist auf dem Weg in die Unterwelt.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© Rouven Steinke
 
 
farbton Ensemble
 
Sonntag, 20. November | 19 Uhr | Konzerthaus
 
Im Ensemble farbton haben sich die russische Pianistin Elisaveta Ilina und der Hamburger Sönke Schreiber an der Marimba und anderem Schlagwerk zusammengetan. Originalkompositionen und eigene Arrangements aus Minimal Music, neuer Klassik und Filmmusik bestimmen den Sound, in sich gekehrte Improvisationen und explosive Motive verknüpfen geschmackvoll diese Werke. Elektronik fügt eine individuelle Note hinzu und rundet das Programm ab.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© Britt Schilling
 
 
Freiburger Barockorchester
 
Montag, 21. November | 20 Uhr | Konzerthaus
 
Einen Tag vor dem Namenstag der heiligen Caecilie am 22. November widmen sich das Freiburger Barockorchester, ein sechsstimmiges Vokalensemble und der südafrikanische Tastenkünstler Kristian Bezuidenhout am Cembalo der großartigen Caecilienode von Henry Purcell.

Henry Purcell ›Welcome to all the pleasures‹
Ode for St. Cecilia’s day Z. 339
Henry Purcell Suite for Strings u.a.
Henry Purcell ›Who can from Joy Refrain‹ Z. 342
Georg Friedrich Händel Trio Sonata in G major HWV 399
(arr. Kristian Bezuidenhout)
Georg Friedrich Händel ›As pants the hart‹ HWV 251b
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
© RavensBuch GmbH
 
 
Takis Würger liest aus "Unschuld"
 
Dienstag, 22. November | 20 Uhr | Buchhandlung RavensBuch
 
Wenn alle lügen. Und niemand unschuldig ist. Molly Carver bleiben fünfunddreißig Tage, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Seit Jahren sitzt er für den Mord an dem sechzehnjährigen Casper Rosendale im Gefängnis – nun soll das Urteil vollstreckt werden. Auf der Suche nach Antworten beginnt Molly unter falschem Namen als Hausmädchen für die Rosendales zu arbeiten.
 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
 
Vorverkauf
 
Tourist Information
Ravensburg
Marienplatz 35
Tel.: 0751 82-800

 
Herausgeber
 
Stadt Ravensburg
Kulturamt
Seestraße 9
88214 Ravensburg

Ust.-Ident.-Nr: DE
146397242


Sie wollen den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten?
 
Newsletter abmelden
 
Stadt Ravensburg